Tipps gegen Liebeskummer

Frau ist traurig und schaut auf eine rote Rose
Liebeskummer geht auch wieder vorbei
Foto: © Yvonne Bogdanski


Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Wenn Liebe weh tut

Wenn man denkt, das Glück hat sich gegen einen verschworen, man nachts nicht mehr schläft, der Appetit versagt und das Herz einfach nicht aufhören will zu trauern, dann hat man mit großer Wahrscheinlichkeit Liebeskummer.

Ständig schwirren einem die Fragen im Kopf umher, was hab ich falsch gemacht? Warum kann ich nicht glücklich verliebt sein? Liebeskummer ist eine ziemlich fiese Angelegenheit, die sehr weh tut und der man sich anfangs machtlos gegenüber sieht. Was kann ich tun, um meinen Alltag wieder auf die Reihe zu bekommen und langsam wieder zu mir selbst zu finden? Gerade die ersten Monate sind schwer zu verkraften. Die Gefühle scheinen Achterbahn zu fahren. Doch man ist der Situation nicht ganz ausgeliefert.
Lesen Sie auch: Wenn Frauen verlassen werden und Wenn Männer verlassen werden

Was tun gegen Liebeskummer?

Zweifelsohne muss die Beziehung erst im Kopf verarbeitet werden, bis man sich ganz erholt hat. Das geschieht nicht von heute auf morgen. Bekanntlich heißt es ja: die Zeit heilt alle Wunden. Leichter gesagt als getan, in einer Lebensphase, in der Rachegefühle und Heulkrämpfe den Alltag bestimmen. Bis die Wunden verheilt sind, dauert es zwar, aber ein paar unterstützende Maßnahmen können ja nicht schaden bis dahin. Hier sind ein paar Tipps, wie Sie die erste schwierige Zeit nach der Trennung besser überstehen:

  • Halten Sie zumindest für die erste Zeit eine strikte Kontaktsperre zum oder zur Ex. Finger weg von SMS, Telefonaten oder Mails. Das wühlt nur auf und lässt Sie nicht zur Ruhe kommen.
  • Beseitigen Sie Erinnerungstücke aus Ihrem Sichtfeld. Der Lieblingspulli des Ex muss weg, auch Bilder und alles andere, was Sie in Ihrem Alltag immer wieder an den Expartner erinnert.
  • Heulen ist in Ordnung, es tut gut und man braucht es einfach, um seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Überhaupt ist es wichtig, die Gefühle raus zu lassen. Musik, Malen oder Schreiben - Hauptsache Sie fressen nichts auf Dauer in sich hinein.
  • Auf keinen Fall dürfen Sie sich zu Hause abschotten und den Kontakt zur Außenwelt abbrechen, auch wenn Ihnen danach ist. Das bringt Sie nur noch tiefer in den Sumpf aus mangelnder Lebensfreude und Wut.

Ablenkung hilft auch bei Liebeskummer

Lenken Sie sich ab, in dem Sie Zeit mit Freunden und der Familie verbringen. Gehen Sie aus, nehmen Sie sich Zeit für sich und schaffen Sie Dinge, die Sie sich schon immer vorgenommen haben. Reden Sie mit Ihren Freunden. Eine kleine Ausnahme gibt es noch: Überschneidet sich Ihr Freundeskreis mit dem Ihres Ex, erzählen Sie nichts von Ihren verletzten Gefühlen, es würde sonst postwendend beim Ex landen und darauf können Sie gut und gern verzichten.

Powern Sie sich aus. Dadurch kann man prima Spannungen und Aggressionen abbauen, die sich sonst ungehindert in einem aufstauen können. Runter von der Couch, raus zum Sport. Wie wäre es mit einem Kurs für Selbstverteidigung oder einem in asiatischer Kampfkunst? (Familiensport)

Verzichten Sie auf eine schnelle neue Beziehung. Es würde sich nur um einen Lückenbüßer handeln, die Beziehung ist oftmals dadurch schon zum Scheitern verurteilt. Bevor Sie nicht die alte Beziehung vollständig verwunden haben, wird es immer Probleme in der neuen Partnerschaft geben. Neuer Liebeskummer ist dabei vorprogrammiert.

Greifen Sie nur nicht zu Alkohol, Drogen oder Medikamenten. Sie werden Ihr Problem nicht lösen und nur noch mehr zerstören, als Sie für den Moment zu helfen scheinen.

Fangen Sie gar nicht erst mit Fressattacken welcher Art auch immer an. Auch wenn es heißt, Schokolade würde Sie in dem Moment glücklicher machen, werden Sie es später mehr als bereuen. Spätestens wenn Sie sich einen neuen Partner suchen und mit ihrem Aussehen nicht zufrieden sind, werden Sie sich ärgern.

Ziehen Sie einen Schlussstrich

Halten Sie sich den Ex noch mal genau vor Augen. War er oder sie wirklich so perfekt? Oder hat Sie schon immer etwas gestört? Wie sieht der Ex ohne den Blick durch die berühmte "Rosarote Brille" aus?

Die Zeit als Single ist wieder ein neuer Lebensabschnitt. Hat man die Erinnerungstücke an den Ex beseitigt, kann man neu beginnen. Vielleicht bei sich selbst. Um neues Selbstwertgefühl zu finden, tut eine Veränderung manchmal ganz gut. Wie wäre es mit einem neuen Haarschnitt? Oder ein ganz neuer Look? Das Single - Dasein hat nicht nur Nachteile. Für niemanden als sich selbst verantwortlich sein, ist etwas sehr Schönes. Ebenso frei entscheiden zu können, ohne auf jemanden Rücksicht nehmen zu müssen, finden viele nach einer Trennung sogar befreiend.

Also bleibt am Ende nur der Schluss: Zeit nehmen so viel man braucht, optimistisch in die Zukunft sehen so gut es eben geht und neue Chancen wahrnehmen, wenn sie sich einem vor die Füße werfen. So schwer es im Moment auch aussieht, aus unseren Erfahrungen werden wir klug, wir wachsen daran. Irgendwann hat jeder seinen Liebeskummer verarbeitet. Der Eine früher, der Andere eben später...

Teenager haben oft Liebeskummer, wenn sie verliebt in den Lehrer sind.
Text: C. D. / Stand: 21.02.2017

Weitere Beziehungsthemen: