Eifersucht - beste Vorsorge ist genügend Selbstvertrauen

Man weiß selbst, dass es höchstwahrscheinlich eine Einbildung ist. Und doch: Die Phantasien gehen mit einem durch und die Gefühle fahren Achterbahn bei dem Gedanken, dass der Partner
Eine Frau ist eifersüchtig auf ihre Freundin
Wie kann man Eifersucht bekämpfen?
Foto: © diego cervo
vielleicht mit jemand anderem zusammen ist. Man fühlt sich in diesem Moment hilflos und extrem verletzt. Wie kann er oder sie mir das nur antun? Womit habe ich das verdient? Bin ich nicht gut genug?

Eifersucht löst Emotionen in uns aus, die wir vermeintlich nicht kontrollieren können. Man beginnt ganz plötzlich Dinge zu tun, die man selbst verachtet. Die persönlichen Sachen des Partners werden kontrolliert, ein Blick auf das Handy: gibt es verräterische SMS oder Bilder darauf? Ist der berühmte Lippenstift am Kragen oder riecht der Partner plötzlich nach einem anderen Duft. Desto unsicherer man wird, was die Treue seines Partners angeht, desto weniger rationaler handelt man. Vielleicht verfolgt man sogar den Partner schlussendlich, um herauszufinden was einen bewegt, und um Gewissheit zu erlangen. Oder man interpretiert in harmlose Gespräche des Partners mit anderen plötzlich einen Flirt hinein.

Bin ich eifersüchtig?
Zumeist ist die Eifersucht unbegründet, denn der Partner ist treu. Aber die Selbstzweifel und die eigene Unsicherheit treiben die Eifersucht im Regelfall voran - nicht wirklich der Partner. Die
Meinung anderer bewegt einen und beeinflusst unser Handeln im Falle der Eifersucht zu stark. Es ist die Angst vor dem Alleinsein. Plötzlich wieder Single?! Was habe ich alles in die Beziehung investiert. Die Angst den Partner zu verlieren wird übermächtig. Dabei muss der Partner nicht einmal sexuell fremdgehen. Auch eine emotionale Vertrautheit des Partners zu jemandem, die man als Monopol selbst beansprucht, lässt einen schnell eifersüchtig werden. Wieso vertraut er oder sie das nicht mir an?

Mit Sicherheit gibt es jedoch auch begründete Eifersucht. In nicht allen Beziehungen sind die Partner treu, dies wäre schlicht weg Augenwischerei. Dennoch zermürben die ständigen Zweifel am Partner die Beziehung. Gibt es einen Verdacht, sollte offen darüber gesprochen werden. Leugnet es der Partner und beteuert seine Unschuld sollte man ihm trauen. Bleibt der Verdacht trotzdem aufrecht, wird es schnell in der Beziehung oder Ehe kriseln. Die ständige Unsicherheit begleitet einen den ganzen Tag. Gibt der Partner hingegen zu, untreu gewesen zu sein, bleibt einem nur zu überlegen, ob auf dieser Basis die Beziehung eine Chance hat, weiter zu funktionieren.

Die Eifersucht bekämpfen
Ein gewisses Maß an Eifersucht braucht wahrscheinlich jede Partnerschaft. Es zeigt uns, dass wir etwas liebgewonnen haben und es nicht verlieren möchten - es ist uns wichtig! Wird die Eifersucht zu stark, wird sie krankhaft. Der Partner fühlt sich in der Beziehung nicht mehr wohl. Die Betroffenen wissen selbst, dass ihr Verhalten unnormal ist - fühlen sich ihm aber machtlos ausgeliefert. Trotzdem gibt es Hilfe. Ein paar einfache Regeln helfen, die Eifersucht in normale Bereiche zu lenken oder gar zu verlieren. Zunächst sollte jeder, dem die Phantasie durchgeht, diese Gedanken ganz schnell ablegen: "Halt: Du bildest dir das bloß ein. Das ist eine reine Phantasie. Bleib ganz ruhig." Ein bisschen Ablenkung schadet gar nichts. Die Freizeit muss nicht immer mit dem Partner gestaltet werden. Eigene Hobbys und Freizeitaktivitäten stärken das Selbstbewusstsein und lassen uns nicht permanent an etwas Bestimmtes denken. Eigene Hobbys heißt, wirklich ohne den Partner Spaß haben und etwas genießen. Außerdem ist es dringend notwendig, sich immer wieder vor Augen zu halten, dass die Eifersucht nur eine
Phantasie ist. Sie muss nicht real sein. Sie entsteht nur durch das eigene Misstrauen. Jeder sollte sich immer wieder sagen: ich bin ein liebenswerter Mensch, mein Partner steht zu mir und liebt mich. Es gibt niemanden, den er für besser, attraktiver oder intelligenter als mich hält und mit dem er oder sie lieber zusammen wäre. Helfen alle Selbsttherapien nicht mehr und wird die Eifersucht krankhaft, hilft noch der Gang zu einem Therapeuten oder in Selbsthilfegruppen. Unter Umständen braucht man eben Hilfe von außen.

Eifersucht begleitet uns ein Leben lang. Egal ob man als großes Geschwisterchen eifersüchtig auf das neue Kind in der Familie ist oder später der Partner mit jemandem flirtet. Wir erheben nun einmal ganz intuitiv Besitzansprüche auf die Dinge und Menschen, die uns wichtig sind. Die Frage ist nur, wie gut können wir die diese Gefühle einschätzen und kontrollieren.

Mehr Tipps für die Beziehung:
  • Liebeskummer
  • Partnerschaftsprobleme lösen
  • Egoismus in der Beziehung
  • Einseitiger Kinderwunsch
  • Kompromisse in der Beziehung
  • Scheidung
  • Anzeichen von Beziehungsangst
  • Trennung auf Zeit
  • Mehr Infos und Tipps zum Thema Beziehung

     
    Schweigen in der Beziehung "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold". Dieser alte weise Spruch, dessen Ursprung bis dato nicht wirklich geklärt werden konnte, mag sehr oft zutreffen. Doch gilt diese Aussage auch für Beziehungen - oder löst das große Schweigen irgendwann jede zwischenmenschliche Bindung?
    Mehr über das Schweigen in der Beziehung

    Der Seitensprung Kann man der Statistik glauben schenken, geht jeder Zweite von uns mindestens einmal in seinem Leben fremd und amüsiert sich in auswärtigen Betten. Doch was veranlasst Weiblein oder Männlein dazu, sich die sexuelle Erfüllung auswärts zu holen? Ist es der Reiz des Neuen oder holt man sich damit nur die Bestätigung, die man zuhause nicht (mehr) erhält? Mehr über den Seitensprung