Versicherungen für Familien

Im Versicherungsbüro
Lassen Sie sich beraten welche Versicherungen Sie benötigen - Foto: © Picture-Factory

Versicherungen gibt es wie Sand am Meer. Überall werden sie uns angeboten. Da kommen ungebetene Werbeanrufe herein, vor dem Supermarkt an der Ecke steht ein Vertreter und unsere Hausbank wirbt ebenfalls mit Versicherungen. Kein Wunder, dass wir gar nicht mehr durchsehen und den Überblick verlieren! Doch welche Versicherungen sind für Familien notwendig? Welche werden unbedingt gebraucht und auf welche kann verzichtet werden?

Welche Versicherungen brauchen Familien wirklich?

Ein Ordner für die Versicherungsunterlagen
Welche Versicherungen brauchen Familien?
Foto: © Nedjo

Ganz pauschal lassen sich solche Fragen leider nicht beantworten. Es kommt immer auf die jeweilige Familiensituation und die bestehenden Gegebenheiten an. Was für die eine Familie sinnvoll ist, das kann für die andere absolut unnötig sein. Dennoch gibt es einige Versicherungen, welche jeder Familie zu empfehlen sind. Zu ihnen zählen die Haftpflichtversicherung, die Berufsunfähigkeits-Versicherung und die Risiko-Lebensversicherung.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung

Bei einer Versicherung geht es darum, sich selbst und alle anderen Familienmitglieder für den Fall der Fälle abzusichern. Niemand hofft, dass diese Situation eintreten wird und dennoch ist keiner von uns davor gefeit. Eine schwere Krankheit oder ein Unfall können schwerwiegende Folgen haben und sogar zu einer Berufsunfähigkeit führen. Wenn dann ein Einkommen von einem Tag auf den anderen wegfällt, so kann das die gesamte Existenz beeinträchtigen. Wie gut, wenn eine Berufsunfähigkeits-Versicherung abgeschlossen wurde. Sie mildert die finanziellen Folgen ab und hilft der Familie, weiterhin über die Runden zu kommen.

Die Risiko-Lebensversicherung

Unser Leben ist das wertvollste was wir besitzen. Wir wollen uns gar nicht vorstellen wie es wäre, wenn einer aus der Familie plötzlich nicht mehr da wäre. Doch es gibt Situationen, wo Menschen plötzlich aus dem Leben gerissen werden. Eine Risiko-Lebensversicherung kann zwar den geliebten Menschen nicht zurück bringen, aber sie kann der Familie helfen ihre Existenz zu sichern. Diese Versicherung ist als Einzel-Police oder als Kombiversicherung, welche den Partner mit einschließt, erhältlich. Mehr über die Lebensversicherung

Die Private Haftpflichtversicherung

Ein weiteres absolutes Muss: die Privathaftpflichtversicherung. Sie übernimmt die Kosten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, welche in unserem privaten Umfeld passieren. Besonders wenn Kinder im Hause sind, kann schnell solch eine Situation eintreten. Klassischer Fall: der Fußball zerschmettert die Fensterscheibe der Nachbarin. Solch ein Schaden ist ärgerlich, aber ist zur Not aus der eigenen Tasche bezahlbar. Wer eine Privat-Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, der ist hier ganz klar im Vorteil. Wesentlich wichtiger ist diese Versicherung allerdings, wenn Personen zu Schaden kommen. Sei es das eigene Kind oder andere, welche durch Unachtsamkeit verletzt werden. Hat man dann keine Privat-Haftpflichtversicherung, so muss der gesamte Schaden selbst bezahlt werden. Sicher können Sie sich vorstellen, was das im Einzelfall für die Familie bedeuten würde.

Weitere Versicherungen für Familien

Neben diesen drei wichtigsten Versicherungen können weitere Policen sinnvoll sein. Hierzu zählen unter anderem die Kinder-Unfallversicherung, die private Krankenversicherung, die Auslandskrankenversicherung und die Hausratversicherung. Besonders die Kinder-Unfallversicherung ist zu empfehlen, wenn in der Familie Kinder unter 3 Jahren leben, da eventuelle Unfallschäden im privaten Bereich in diesem Alter nicht von der gesetzlichen Unfallversicherung abgedeckt werden. Später dann, im Kindergarten oder der Schule und auf den Weg dorthin und wieder nach Hause, greift die gesetzliche Unfallversicherung, falls dem Kind etwas zustößt.

Neben diesen empfehlenswerten Versicherungen werden weitere Versicherungen angeboten, deren Nutzen jedoch gering oder gar nicht vorhanden ist. Hierzu zählen zum Beispiel die Reisegepäckversicherung (ist meist über die normale Hausratversicherung versichert) und die Ausbildungsversicherung (hier gibt es rentablere Möglichkeiten).

Genauso wichtig wie die Versicherungen selbst, ist ein guter Versicherungsvertreter. Er sollte Sie umfassend beraten - und zwar ohne Sie zu verängstigen. Zudem sollte er auf unnötige Versicherungen hinweisen und genau abchecken, ob Sie und Ihre Familie ausreichend versichert, aber auch nicht überversichert, sind. Solch ein Versicherungsvertreter ist schwer zu finden. Dennoch lohnt es sich danach zu suchen, denn schließlich geht es um die Absicherung Ihrer Familie.
Text: K. L. / Stand: 18.01.2017

Denken Sie nach dem Umzug daran Ihrer Versicherung die neue Adresse mitzuteilen
und nach der Hochzeit Ihren neuen Namen und ggf. andere Änderungen zu melden.

Weitere Familienfinanzen: