Kulturreisen für Senioren

Senioren beim Wandern im Weinanbaugebiet
Eine Kulturreise für Rentner in ein Weinanbaugebiet
ist besonders im Herbst sehr beliebt - Foto: © Hero


Inhaltsverzeichnis für diesen Artikel:

Kulturreisen für Rentner - Aktiv sein, lernen und genießen

Vor ein paar Jahren wurden sie noch belächelt, jene Reisen, die ausschließlich für Senioren konzipiert und organisiert wurden.

Heute ist vielen Veranstaltern, die den Anschluss verpasst haben, das Lachen allerdings vergangen. Denn Kulturreisen für Senioren sind ein Marktsegment, das nicht nur ständig wächst, sondern das auch als eines der problemlosesten in der ganzen Touristikbranche gilt. Die Ursachen dafür liegen auf der Hand. Senioren - oder "best ager", wie die deutlich elegantere Bezeichnung für Leute ab 55 lautet - haben nicht nur viel Zeit, sondern in aller Regel auch viel Geld. Gleichzeitig ist diese Generation genuss- und konsumorientiert. Sie gönnt sich also gern etwas und ist auch bereit, für gute Leistungen gut zu bezahlen. Ein geradezu ideales Szenario für ambitionierte Reiseveranstalter.

Was ist eine Kulturreise?

Senioren oder "best ager" sind in aller Regel nicht mehr an puren Badeferien interessiert. Die haben sie bereits hinter sich. Denn wer heute um die 55 ist, der hat eine lange Phase der wirtschaftlichen Prosperität in Deutschland miterlebt und ist es gewohnt, einen schönen Urlaub zu machen. Als diese Generation jung war, wurden Italien und Spanien touristisch erobert, später die Strände und Inseln Griechenlands und Portugals unsicher gemacht. Und dann ging's mit der Familie zum Baden nach Thailand oder Florida. Sonne, Sand und Sommer haben die best ager also reichlich genossen, jetzt will man sich anderen schönen Seiten des Lebens zuwenden. Kultur kommt da gerade Recht; vor allem dann, wenn man den Begriff der Kultur schön weit fassen kann.

Was genau ist also "Kultur"? Sind das ausschließlich Museen, Galerien und bedeutende Schlossanlagen? Oder darf man auch fremde Küchen und vielversprechende Weinregionen dazurechnen? Ist ein Kochkurs in der Toskana schon Kultur? Oder kann man anders herum tatsächlich behaupten, man habe eine Kulturreise in die Toskana unternommen, wenn man dort keinen Tropfen Wein getrunken hat? Die gelassene Generation der heutigen Senioren schert sich wenig um solche Fragen. Für sie ist eine "Kulturreise", was sie als solche empfindet. Immer beliebter ist dabei übrigens ein Segment, das man auch prima als "Körperkulturreise" bezeichnen könnte. Darunter fällt die große Gruppe der Gesundheits- und Sportreisen, die speziell auf ältere Touristen zugeschnitten werden. Tatsächlich sind das Reisen, die auch jüngere Leute heimlich furchtbar gern machen würden, die sie sich aber aufgrund ihrer Lebenssituation oder auch ihres Einkommens nicht leisten können. Wandern in den Dolomiten, Yoga auf Mallorca, Radfahren auf Sylt - die "silver ager" (noch so eine schicke neue Bezeichnung) sind durchaus zu beneiden. Denn nach den körperlichen Anstrengungen haben sie für sich nun auch die Welt der Wellness entdeckt. Ob Frau oder Mann im besten Alter; Spa-Aufenthalte sind der ganz große Renner bei den älteren Reisenden. Wenn die Fitness ein bisschen angekurbelt worden ist, genießt man gern Schönheitsbehandlungen, Packungen und Massagen. Auch das fällt heute unter den Begriff der Kulturreise. Mehr Infos über Wellnessreisen für Senioren

Der Klassiker dieses Genres aber sind immer noch Städtereisen. Die best ager steigen dafür gern in guten Hotels ab und lassen sich dann alle Sehenswürdigkeiten, die der Zielort zu bieten hat, von der Reiseleitung auf dem Silbertablett servieren. Reiseführer wälzen, Eintrittskarten vorbestellen, das war gestern. Heute sucht man sich lediglich die Destination aus und lässt den Rest von anderen erledigen.
Text: St. H. / Stand: 18.05.2019

Beliebte Reiseziele für Kulturreisen für Senioren sind:

  • Berlin
  • Dresden (in der Weihnachtszeit)
  • Aachen
  • Paris
  • Prag
  • Provence
  • Südtirol

Denken Sie auch an die Reiserücktrittskostenversicherung!

Weitere Seniorenthemen