Zahnspangen für Kinder - für ein schönes Lächeln

Ein Mädchen mit Zahnspange
Zahnspangen können auch richtig cool aussehen
Foto: © mguttman


Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Kinder und ihre Zahnspange

Ein Lächeln kann die Welt verzaubern - vorausgesetzt die Zähne stehen nicht schief und das Gebiss ist nett anzuschauen.

Zahnspangen gehören in den Alltag vieler Kinder und Jugendlichen. Mehr als die Hälfte davon besitzt eine Spange, um Zahnfehlstellungen zu korrigieren. Diese Maßnahme trifft nicht immer das Einverständnis der Kinder und Jugendlichen, doch sie trägt maßgeblich zu deren Zahngesundheit bei. Tipps für das richtige Zähneputzen

Wie mit dem Thema Zahnspange umgehen?

"Warum ausgerechnet ich?!" - Das Thema Zahnspange sorgt in vielen Familien für heftigen Gesprächsstoff. Eltern wissen wie wichtig eine kieferorthopädische Behandlung für ihr Kind ist, doch den meisten Kindern fällt es schwer, mit den Zahnspangen umzugehen. Zu groß ist die Angst und die Scham, ausgelacht zu werden oder Schmerzen zu haben. Dabei ist die Behandlung in jungen Jahren sehr wichtig, damit später die Zahn- und Kiefergesundheit erhalten bleibt. Da hilft oft nur reden mit Engelszungen und Aufklärung leisten. Kinder müssen verstehen, weswegen sie eine Spange tragen. Eltern sollten sie dazu stets ermutigen und sie dabei unterstützen. Viele Freunde der eigenen Kinder tragen höchstwahrscheinlich eine Spange. Oft hilft es auch den Kindern und Teenies zu erklären, dass sich sogar erwachsene Promis freiwillig für eine Spange entscheiden, und dies nicht nur um ein schöneres Lächeln zu bekommen. Mit dem Kind zum Zahnarzt

Die komplizierte Gewöhnungsphase

Eine Spange ist ein Fremdkörper im Mund - dieses Gefühl gehört in den Anfangswochen unbestritten dazu. Erst nach und nach tritt ein Gewöhnungseffekt ein und die Spange, auch Klammer genannt, wird kaum noch wahrgenommen. Schwierig ist es bei sogenannten Brackets, also festsitzenden Spangen. Hier wird das Kind vor vollendete Tatsachen gesetzt. Sind sie einmal angebracht, muss das Kind lernen damit umzugehen. Herausnehmbare Apparate hingegen können langsam eingewöhnt werden. Anfangs trägt sie das Kind nur einige Minuten, dann eine viertel Stunde und so weiter. Zum Schluss wird die Spange für die Zeit angelegt, die der Kieferorthopäde individuell für das Kind festgelegt hat. Um die Zustimmung des Kindes zur Spange zu erhöhen, sollte es selbstverständlich allein die Farbe der herausnehmbaren Spange wählen, so etwa pink mit Glitter für Mädchen oder spaciges Blau für Jungen. Punktesysteme mit anschießender Belohnung sind ein Anreiz, die Spange auch wirklich nach Anweisung zu tragen. Der Sitz der Klammern wird immer wieder durch den Kieferorthopäden kontrolliert, denn die Behandlung ist langwierig und dauert an. Nach und nach sind jedoch Fortschritte zu erkennen. Sie sollten den Erfolg Ihres Kindes durchaus betonen und anerkennen. Kinder loben ist wichtig

Pflege der Zahnspangen - Eigenverantwortung fördern

Der Erfolg der Behandlung mit einer Zahnspange hängt nicht nur vom Druck und den Überredungskünsten der Eltern ab. Sie bleibt nur nachhaltig und erfolgreich, wenn das Kind oder der Jugendliche mitarbeitet. Eine wesentliche Rolle dabei spielt nicht nur die Tragedauer, sondern die Eigenverantwortung. Das Kind muss die Spange höchstwahrscheinlich nicht nur nachts tragen, es muss sie beim Sport ablegen oder während des Essens. Selbst feste Spangen, also Brackets, brauchen ausgiebige Pflege, damit sie den Zahn nicht schädigen. Dies funktioniert nur, wenn die Kinder aktiv auch in die Pflege der Spange und damit ihrer Mund- und Zahnhygiene einbezogen werden.

Herausnehmbare Zahnspangen pflegen
Zahnspange unter fließendem Wasser abspülen und mit einer alten Zahnbürste reinigen. Dafür gibt es speziellen Reinigungsschaum zu kaufen.

Festsitzende Zahnspangen reinigen
Nach dem normalen Zähneputzen sollte man eine Interdentalraumzahnbürste verwenden, um besser unter und zwischen die Zahnspange zu gelangen. Es empfiehlt sich auch einmal am Tag Zahnseide zu benutzen, um Karies und Zahnfleischentzündungen vorzubeugen. Und wer Probleme mit dem Zahnfleisch hat, sollte auch noch eine Munddusche benutzen und das Zahnfleisch damit massieren.

Kosten für Zahnspangen bei Kindern

Was eine Zahnspange kostet, lässt sich natürlich nicht pauschal sagen. Es kommt unter anderem darauf an welche Spange verwendet wird (herausnehmnbar oder festsitzend).
Am besten Sie fragen den Zahnarzt oder Kieferorthopäden gleich nach der Diagnose. Er kann Ihnen einen ungefähren Preis nennen. Fragen Sie auch bei Ihrer Krankenkasse nach! Viele Kassen übernehmen bei Kindern die Kosten für die Zahnspange.

Zahnspangen sind teuer, denn sie werden aufwendig in Handarbeit als Einzelstück angefertigt. Kinder sollten den Umgang mit der Spange beherrschen, die einzelnen Pflegeschritte erlernen und wissen, worauf sie bei ihrer persönlichen Spange achten sollen. Nur so wird die Behandlung auf Dauer von Erfolg gekrönt sein.
Text: C. D. / Stand: 27.07.2019

[Bitte beachten Sie: Unsere Artikel können nicht den Rat eines Arztes ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen wenden Sie sich bitte immer an einen Arzt Ihres Vertrauens!]

In unserem Verzeichnis finden Sie auch einige Kinderärzte.

[ Zum Seitenanfang ]

Weitere Gesundheitsthemen