Unglücklich mit der Klassenlehrerin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unglücklich mit der Klassenlehrerin

      Hallo Allerseits,

      Ich bin Mutti von 2 Kindern und neu hier.
      Ich bin etwas verzweifelt und unglücklich was die Klassenlehrerin und ihr Lehrsystem angeht und erhoffe mir hier Ratschläge, Tipps und vielleicht einige beruhigende Worte, die mir vielleicht sogar meinen Blickwinkel verändern, denn wenn es um die eigenen kinder geht, sind wir ja alle recht sensibel , oder :rolleyes: ?

      Grüße
      Mom of 2
    • Hallo,

      Naja, ihr "Stil" ist etwas voreingenommen und sehr von sich und ihrem System überzeugt.
      Ich habe allgemein ein Problem damit, Kinder formen zu wollen, damit sie in eine Schublade passen. Ein Beispiel: Die Kinder basteln eine Osterkarte für die Eltern. An der Tafel ist ein Hase angemalt. Mein Sohn, sehr malbegeistert fragt, ob er einen Hasen malen dürfe, der ihm besser gefiele. Nein! War die Antwort. Alle sollen die gleichen Karten haben.
      Ich persönlich finde so etwas schrecklich. Alle sollen bitte Individuen sein, aber wehe jemand Ist anders. Dieses "unterdrücken" äußert sich dauert und fortlaufend.

      Letzte Woche gab es einen Elternabend. Dort sagte uns die Lehrerin, dass es zum Ende des Schuljahres ein Gespräch (halbe Stunde mit jedem Kind) geben wird, um alles Vergangene und Zukünftige ( Ziele) zu besprechen. Die Eltern dürfen nicht dabei sein. Es würde auch kein Elternsprechtag stattfinden. Wir würden nur die Zeugnisse ( erste Klasse) bekommen, das sollte uns reichen. Auf meine Frage, ob wir nun ganz raus seien, antwortete sie mit einem "ja" , fing an zu lachen und sagte : ja ja, Kontrolle Kontrolle!

      Ich war erschüttert.
      Mit dieser Dame hat man so schon keinen Kontakt. Es findet keine Kommunikation statt, es sei denn, man schreibt eine mail. Die Kinder bringt man zum Schultor und holt sie dort auch wieder ab.
      Ich finde diese Situation nur noch unangenehm. Es gibt zwar Eltern, die meiner Meinung sind, die aber nichts sagen, wenn es dazu kommt. Alle anderen scheinen es so hinzunehmen wie es ist. Es gibt so viel mehr, dass ich einfach nur noch am grübeln bin meinen Sohn da rauszunehmen. Aber ihn jetzt wieder auf eine andere Schule, neue Klasse, zu stecken? Oder aber in dieser Schule etwas bewegen? Ich weiß es nicht... ich freue mich über Tipps.

      Schönen Abend
      Mom of 2
    • Hallo und herzlich Willkommen auch von mir.

      Mom of 2 schrieb:

      Hallo,

      Ein Beispiel: Die Kinder basteln eine Osterkarte für die Eltern. An der Tafel ist ein Hase angemalt. Mein Sohn, sehr malbegeistert fragt, ob er einen Hasen malen dürfe, der ihm besser gefiele. Nein! War die Antwort. Alle sollen die gleichen Karten haben.Ich persönlich finde so etwas schrecklich. Alle sollen bitte Individuen sein, aber wehe jemand Ist anders. Dieses "unterdrücken" äußert sich dauert und fortlaufend.

      Hm..okay. Würde ich persönlich jetzt noch nicht als unterdrücken ansehen. Ich denke sowieso nicht das die Kids alle gleich gut malen können das die Karten identisch aussehen. Sicherlich auch nicht die beste Reaktion der Lehrerin aber auch kein Weltuntergang. Fakt ist ja....später in höheren Klassen sollte er ja auch das gleiche Tafelbild abschreiben und nicht schreiben was er mag. Versuche den Vorfall einfach mal so zu sehen.


      Letzte Woche gab es einen Elternabend. Dort sagte uns die Lehrerin, dass es zum Ende des Schuljahres ein Gespräch (halbe Stunde mit jedem Kind) geben wird, um alles Vergangene und Zukünftige ( Ziele) zu besprechen. Die Eltern dürfen nicht dabei sein.

      Das ist auch kein großes Drama sofern die Lehrerin kindgerecht mit ihnen redet....ohne Vorwürfe usw.. Gabs bei uns auch....allerdings wurde das eher im Klassenverband allgemein besprochen.Was man als Klasse erreichen möchte und so weiter.


      Es würde auch kein Elternsprechtag stattfinden. Wir würden nur die Zeugnisse ( erste Klasse) bekommen, das sollte uns reichen. Auf meine Frage, ob wir nun ganz raus seien, antwortete sie mit einem "ja" , fing an zu lachen und sagte : ja ja, Kontrolle Kontrolle!

      Elternsprechtage gab es in der Grundschule auch nicht bei uns. ABER: wenn man als Eltern um einen Gesprächstermin bittet sollte man den bekommen! Solche Sprechtage gab es bei us erst ab den höheren Klassen....ab 5..


      Ich war erschüttert.
      Mit dieser Dame hat man so schon keinen Kontakt. Es findet keine Kommunikation statt, es sei denn, man schreibt eine mail. Die Kinder bringt man zum Schultor und holt sie dort auch wieder ab.

      Das die Kinder nicht mehr reinbegleitet werden finde ich okay war hier auch so. Aber wie gesagt Kontakt zu den Eltern sollte es geben....ich würde hier klar ein Gesprächstermin fordern.


      Ich finde diese Situation nur noch unangenehm. Es gibt zwar Eltern, die meiner Meinung sind, die aber nichts sagen, wenn es dazu kommt. Alle anderen scheinen es so hinzunehmen wie es ist. Es gibt so viel mehr, dass ich einfach nur noch am grübeln bin meinen Sohn da rauszunehmen. Aber ihn jetzt wieder auf eine andere Schule, neue Klasse, zu stecken? Oder aber in dieser Schule etwas bewegen? Ich weiß es nicht... ich freue mich über Tipps.

      Schönen Abend
      Mom of 2
      Gleich einen Schulwechsel finde ich übertrieben. Hier sollte das Gespräch gesucht werden. Dort kann man seinen Standpunkt vertreten aber auch die Gegenseite anhören. Vielleicht beruht auch einiges nur auf Missverständnissen auf Grund fehlender Kommunikation. Sollte sich die Lehrerin dafür keine Zeit nehmen wollen würde ich den nächsthöheren Ansprechpartner -also Schulleiter/in- informieren und dort das Gespräch suchen.
      "Wir werden aus den schönsten Träumen gerissen, um so manchen Alptraum zu erleben!"
    • Hallo, ich finde einen Schulwechsel auch ein bisschen übertrieben. Persönlich bin ich der Meinung, dass man in einer solchen Situation einfach mit dem Schuldirektor sprechen sollte. Mom of 2, wie hast du das Problem gelöst?

    © 2008 - 2017 - Ein Forum für Eltern und Familie von Familie-und-Tipps.de