Wenn die Eltern den Alltag alleine nicht mehr schaffen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn die Eltern den Alltag alleine nicht mehr schaffen

      Hallo Liebe Community,

      meine Eltern sind seit einiger Zeit nicht mehr in der Lage auf mein Kind aufzupassen und haben in den letzten Monaten sehr stark abgebaut. Sie sind schwach geworden und benötigen selbst Unterstützung im Alltag.
      Da mein Mann und ich aus beruflichen Gründen nicht auf meine Eltern achten können und nicht pflegen
      können, wissen wir nicht recht was wir tun sollen.

      Mein Mann meint, wir sollen für einen Platz im Altersheim anfragen oder eine Pflege ins Haus holen. Meine Eltern
      sind von dieser Idee ganz und gar nicht überzeugt. Ein klassisches Altersheim kommt für sie nicht in Frage.

      Nach einigen Recherchen habe ich gesehen, dass es mittlerweile sehr viele Wohnformen, was das Wohnen im Alter betrifft, gibt. Von WGs bis eigenen Seniorenwohnungen gibt es mittlerweile ein großes Angebot.
      In meinen Recherchen haben mich die Seniorenresidenzen sehr angesprochen. Die von Augustinum zum Beispiel wäre halt bei uns in der Nähe. Daher tendiere ich dazu. Hier könnten meine Eltern in eine Wohnung ziehen, die sie selbst einrichten können und zudem ist auch ein Pflegepersonal vor Ort, wenn Hilfe benötigt wird.
      Diese Form finde ich eigentlich ganz gut.

      Was denkt ihr, habt ihr Erfahrung mit Seniorenresidenzen, Altershiem & Co? Was findet ihr am geeignetsten?

      Ich wäre über alle möglichen Tipps zu Wohnformen sehr erfreut. Vielleicht fällt uns dann die Entscheidung auch etwas leichter.

      Liebe Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maus ()

    • was für ein Altersheim das richtig ist, kann ich dir nicht sagen, das ich meine Eltern nie in so eine Einrichtung gegeben habe. Allerdings weiß ich wie es in den meisten Heimen abgeht, das meine Schwester im Alten und Pflegeheim arbeitet. Alleine das ich weiß wie die Bewohner da behandelt werden, hat und davon abgehalten. Das fängt beim Waschen und Körperpflege an.

      Wenn du das wirklich tun willst, dann solltest du das genau mit deinen Eltern besprechen, denn die sind es die da leben sollen und sie sind es, die sich dort wohl fühlen sollen. Von daher ist es egal, wie du es findest.
    • @Miriam Bitte keine Links im Forum!

      Zu deiner Frage: Das ist sehr schwer. In einer Seniorenresidenz haben deine Eltern dann eine eigene Wohnung. Aber das wars dann auch. Pflege, Essen, Haushaltshilfe etc. müssen sie sich meist selbst organisieren und die Kosten kommen zu dem "Mietpreis" noch dazu. Insgesamt ist das doch recht teuer. Vielleicht hilft es ja schon, wenn ihr eine Haushaltshilfe organisiert, die einmal in der Woche sauber macht und einkauft. Sollten deine Eltern auch Hilfe beim Waschen, Anziehen benötigen erkundige dich mal bei einer Hauskrankenpoflege was das kostet. Sollte der Aufwand groß sein, kannst du auch darüber nachdenken einen Pflegegrad zu beantragen. Aber das kostet richtig Zeit und Nerven (haben wir gerade durch).

      Kurz gesagt, sprich mit deinen Eltern wieviel Hilfe sie benötigen und erkundige dich dann ganz genau.

    © 2008 - 2017 - Ein Forum für Eltern und Familie von Familie-und-Tipps.de