Kindergeld für Alleinerziehende

In diesem Artikel erklären wir was man beim Kindergeld für Alleinerziehende beachten sollte.

So ist das Kindergeld bei alleinerziehenden Eltern geregelt

Antrag auf Kindergeld
Kindergeld für Alleinerziehende beantragen
Foto: © Stockfotos-MG

Das Kindergeld soll Eltern bei der Versorgung ihrer Kinder etwas entlasten und steht daher nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG) den Personen zu, in deren Haushalt das Kind lebt. Das ist auch bei alleinstehenden oder getrennt lebenden Eltern nicht anders. Das Kindergeld wird unabhängig von der Höhe des Einkommens gezahlt. Allerdings hat es Auswirkungen auf die Höhe des Unterhalts, die das abwesende Elternteil zahlen muss.
Weitere Infos zum Thema Kindergeld

Welches Elternteil erhält das Kindergeld?

Der Anspruch auf das Kindergeld besteht grundsätzlich mit der Geburt eines Kindes. Das Geld wird jedoch nicht automatisch ausgezahlt, sondern es muss ein Antrag bei der örtlichen Familienkasse gestellt werden. (Wo Kindergeld beantragen?) Anspruchsberechtigt ist generell das Elternteil, in dessen Haushalt das Kind hauptsächlich wohnt. Das bedeutet für getrennt lebende Eltern, dass das Kindergeld nicht zwischen diesen aufgeteilt wird, auch wenn das Kind abwechselnd mal bei dem einem und mal bei dem anderen wohnt. Zusätzlich zum Kindergeld können ein Kinderzuschlag und sogenannte Leistungen für die Bildung und Teilhabe durch die Familienkasse gezahlt werden. Das bedeutet, dass Zuschüsse zu den Beiträgen für Sportvereine, zu Klassenfahrten oder für den Unterricht in der Musikschule beantragt werden können.

Auswirkungen auf das Elternteil, das zum Unterhalt verpflichtet ist

Das Kindergeld hat auch Auswirkungen auf das Elternteil, das nicht anspruchsberechtigt ist. Leistet dieses Unterhalt in Form von Geld, verringert sich dessen Höhe um die Hälfte des Kindergeldes. Das unterhaltspflichtige Elternteil muss also weniger Geld an das andere Elternteil zahlen, als ohne Kindergeld.

Wenn das Kind nicht im Haushalt eines anspruchsberechtigten Elternteils lebt

Das Bundeskindergeldgesetz sieht außerdem eine Regelung für Kinder vor, die nicht im Haushalt eines Elternteils leben, das die Anspruchsvoraussetzungen für den Bezug von Kindergeld erfüllt. In diesem Fall steht das Geld der Person zu, die dem Kind eine Unterhaltsrente gewährt. Wenn mehrere Personen Unterhalt bezahlen, erhält das Kindergeld diejenige, die die höchste Unterhaltssumme leistet. Bei gleich hohen Beträgen müssen sich die Beteiligten darüber einig werden, wer das Kindergeld erhalten soll.
Text: H. J. / Stand: 15.11.2018

Lesen Sie auch: Kindergeld für volljährige Kinder

Bitte beachten Sie: Dies sind nur allgemeine Hinweise! Bei Fragen zum Thema Kindergeld für Alleinerziehende wenden Sie sich bitte an die zuständige Familienkasse.

Infos für Alleinerziehende

Familienbudget

Familienfinanzen