Probleme in der Partnerschaft

Gerade in den Wintermonaten ist man als Paar öfter zusammen als im Sommer. Da sitzt man abends gemeinsam vor dem Fernseher oder unternimmt am Wochenende was mit dem Partner. Doch dieses Aufeinanderhängen ist für manche auch störend. Jetzt merken sie welche „Macken“ der Partner hat. Und gerade am Anfang des Jahres kommen oft noch einige Sorgen hinzu, die eine Partnerschaft sehr belasten können. So sind häufig Rechnungen wie die KFZ-Versicherung, andere Versicherungen, Raten oder ähnliches zu zahlen. Da muss man manchmal schon ganz schön jonglieren, um alles bezahlen zu können. Schlimm, wenn dann noch ein Partner seine Arbeit verliert. Nun ist nur noch ein Gehalt da. Sind Kinder aus der Partnerschaft hervorgegangen kompliziert das nicht selten die Situation zusätzlich. Kein Wunder also, dass sich manche Eltern überfordert fühlen. Doch ist das noch lange kein Grund die Kinder zu schlagen. (Was tun, wenn der Partner die Kinder schlägt?) Hier hilft es gemeinsam über Lösungen nachzudenken und sich ggf. Rat zu holen.
Nicht selten flüchten sich einige auch in die Alkohol- oder Drogenabhängigkeit. Aber auch das ist keine Lösung! Im Gegenteil – man verstrickt sich nur immer weiter in Probleme. Merkt der Partner, dass man mit dem Trinken angefangen hat oder Drogen nimmt, ist das oft ein Trennungsgrund. Oder man ist an einen fürsorglichen Partner geraten, der einem helfen will. Aber das ist keine leichte Aufgabe! Auch in diesem Fall sollten Sie sich professionelle Hilfe holen!
(Was tun, wenn der Partner trinkt?)
Egal welche Probleme in der Partnerschaft auftauchen, man sollte immer mit dem Partner darüber reden.
Mehr Tipps, um Partnerschaftsprobleme zu lösen