Lesestart Projekte in ganz Deutschland erfreuen sich großer Beliebtheit

Baby schaut auf ein Buch
Foto: © Nik

Der Grundstein für die Fähigkeit, Texte und Bücher eigenständig zu lesen, wird nicht nur in der Schule gelegt. Schon lange vor dem Schulstart sind daher insbesondere Eltern gefragt, ihren Kindern das Lesen schmackhaft zu machen und Bücher in das Familienleben zu integrieren. Damit das gelingt, greift das Bundesministerium für Bildung und Forschung gemeinsam mit der Stiftung Lesen Eltern unter die Arme. Schon seit 2011 sind Ratgeber und Bücher als kostenfreie Starthilfe für Familien erhältlich. (Sprachförderung bei Kleinkindern durch Bücher)

Lesestart auch 2016 weiterhin verfügbar

Die Lesestart Sets, die mit dem Zusatz „drei Meilensteine für das Lesen“ im Rahmen eines Förderprogramms an Eltern und Kinder verteilt werden, gibt es bereits seit 2011. Die ersten Sets wurden bei der U6 Untersuchung in der Kinderarztpraxis übergeben und richteten sich vor allem an einjährige Kinder. Im Jahr 2013 wurde dann der nächste Schritt eingeläutet. Ein neues Set für Kinder ab einem Alter von drei Jahren verteilten dann Büchereien und Bibliotheken in zahlreichen Gemeinden. Nun, in 2016, startet die nächste Phase der Leseförderung. Jetzt erhalten kleine ABC-Schützen kurz nach dem Schulstart ihr Lese-Set.
„Lesestart – drei Meilensteine für das Lesen“ ist ein Programm zur Sprach- und Leseförderung, das sich schon an die Jüngsten richtet. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Das gesamte Programm, das noch bis 2019 laufen wird, wird bis zu diesem Zeitpunkt etwa 4,5 Millionen Lesestart-Pakete verfügbar gemacht haben. (Kinder beim Lesen lernen unterstützen)

Warum die Lesestart Pakete sinnvoll sind

Eltern künftiger Erstklässler sollten die Vergabe der Lesestart Sets nicht versäumen, da hier nicht nur ein interessantes Buch für Kinder enthalten ist. Auch erhalten Eltern kleine Ratgeber rund um Bücher und die Erziehung in Bezug auf das Lesen. So können Kinder auch innerhalb ihrer Familie besser unterstützt werden, wenn es um die ersten Schritte beim selbständigen Lesen geht. Und wer die bisherigen Sets ebenfalls sein Eigen nennt, könnte kaum besser vorbereitet sein. (Tipps zum Lesen üben mit Kindern)

Foto: © Nik

Lesenswerte Artikel in unserem Familienportal: