Hessen: Keine Kita-Gebühren ab 2018

Kostenfreie Kita in Hessen

Eine Kita
Foto: © Kot63

Für Eltern, deren Kinder aktuell noch klein sind, gibt es in Hessen nun etwas zu feiern. So hat sich die Landesregierung nun dazu entschlossen, Familien rund um den Kindergartenbesuch finanziell zu entlasten. Rund 440 Millionen Euro stehen für das Vorhaben bereit, das den Kindergartenbesuch künftig weitestgehend beitragsfrei machen soll.

Im August 2018 geht es los

Schon im Sommer 2018 müssen Familien deutlich weniger bis gar nichts für den Kindergartenbesuch zahlen. Wie Ministerpräsident Volker Bouffier von der CDU bekanntgab, werden ab diesem Zeitpunkt ganze sechs Stunden tägliche Betreuung kostenfrei sein. Eltern, die eine längere Betreuung benötigen, zahlen dann nur noch den Differenzbetrag und somit deutlich weniger Geld als bisher. Hiermit geht Hessen einen großen Schritt weiter, denn bislang war nur das letzte Kindergartenjahr kostenfrei, wenn Kinder bis zu fünf Stunden täglich betreut wurden.

Wie sich Hessen die Beitragsfreiheit leisten will

Ein Großteil der geplanten Investition wird mit Hilfe von Steuergeldern finanziert. Da Hessen selbst im Jahr 2017 rund 22,4 Milliarden Euro an Steuern einnehmen wird und somit knapp 330 Millionen Euro mehr als gedacht, steht für die Entlastung der Familien ausreichend Geld zur Verfügung. Davon abgesehen rechnet Hessen auch künftig mit steigenden Einnahmen, da eine Reform der finanziellen Beziehungen zwischen dem Bund und den Bundesländern geplant ist. Daher plant Hessen weitere fünfzig Millionen Euro für die qualitative Verbesserung von Kindergärten ein.

Mehr zum Thema Kinderbetreuung

Foto: © Kot63

Lesenswerte Artikel in unserem Familienportal: