Streit im Auto: Tipps für entspannte Urlaubsfahrten

So kommen Sie entspannt in den Urlaub

Familie im Auto
Symbolbild: © altanaka

Noch bis in den September hinein dürfen sich viele deutsche Familien über schulfreie Zeit freuen. Während Schüler in Hessen oder auch Sachsen bereits wieder die Schulbank drücken müssen, sind wiederum andere erst jetzt mit der Vorbereitung ihres großen Jahresurlaubes beschäftigt. Die größte Herausforderung für viele Eltern sind dabei lange Autofahrten. Wer mit der ganzen Familie verreist und mehrere Stunden im Auto verbringt, sollte sich rechtzeitig vor Langeweile schützen und so Streit im Auto vermeiden!

Reiseausstattung für Kinder nicht vergessen

Wie gut die eigenen Kinder während langer Autofahrten beschäftigt sind, wirkt sich maßgeblich auf den entstehenden Stressfaktor aus. Je schneller es Jungen und Mädchen auf der Rückbank langweilig wird, desto eher geraten sie untereinander in Streit oder werden ungeduldig. Um das zu verhindern, sollten Eltern die Reisetasche schon im Hinblick auf die Fahrt mit Bedacht packen. Sinnvolle Dinge sind hier beispielsweise Malutensilien, Unterhaltungselektronik mit geladenem Akku und gegebenenfalls einem Ladekabel für den Zigarettenanzünder, Bücher, Magazine oder auch Rätselhefte. Und reicht das noch nicht, kann auch das ein oder andere Hörbuch dabei helfen, für Ruhe zu sorgen und die Fahrtzeit schneller verstreichen zu lassen.
Weitere Tipps für das Reisen mit Kindern

Streit im Auto vermeiden – Spiele für die ganze Familie

Zugegeben: Karten- oder Gesellschaftsspiele lassen sich im Auto nur schwer spielen. Sie müssen daher nicht in greifbarer Nähe liegen. Viel besser eignen sich Spiele, die ganz ohne zusätzliche Utensilien auskommen und für Kurzweil sorgen. Nummernschilder-Raten beispielsweise macht Schulkindern viel Spaß. Aus welcher Stadt der PKW auf der Nebenspur kommt, ist nicht immer leicht. Wer es jedoch weiß, tut zeitgleich etwas für die Allgemeinbildung. Auch Spiele wie „Ich packe meinen Koffer“, „Wörterkette“ oder „Ich sehe was, was du nicht siehst“ eignen sich gut, um lange Fahrten etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Ansonsten kann man auch einige Reisespiele mitnehmen.

Erfahren Sie bei uns auch was das Familienauto können sollte.