Vorbereitungen für Silvester

Bei Silvester denken viele an leckeres Essen, alkoholische Getränke, Party, Musik und Feuerwerk. Das gehört für viele eben zu einer ordentlichen Silvesterfeier. Bei den Vorbereitungen für Silvester gibt es aber einiges zu beachten! Das fängt schon beim Kauf der Silvesterknaller an! Achten Sie Feuerwerk und Sektgläserunbedingt auf die entsprechenden Prüfsiegel! Verstauen Sie das Knallzeug zu Hause so, dass Kinder und Haustiere nicht rankommen. Apropos Haustiere – Wer ein Tier oder Kleinkind hat, sollte besser eine ruhige Feier zu Hause planen. Die laute Knallerei verstört diese. Am besten schon am frühen Abend die Wohnung ordentlich lüften, dann alle Fenster verschließen und evtl. Außenjalousien herunterlassen. Das dämpft den Krach schon etwas. Tiere verkriechen sich dann gern an einer Stelle – gern unter dem Bett. Seien Sie an diesem Tag nachsichtig mit den Tieren. Sie sind bei dem Krach oft arg verstört, weil sie das nicht einordnen können. Am besten richten Sie eine kleine Höhle zum Verstecken ein. Es reicht schon das Körbchen (wenn es passt) unter das Bett zu stellen oder ein Handtuch über das Körbchen zu legen, so dass eine Höhle entsteht. Sollten Sie doch nicht zu Hause feiern, können Sie Ihrem Tier ein getragenes Kleidungsstück mit ins Körbchen legen. So nimmt das Tier Ihren Geruch wahr und ängstigt sich evtl. nicht mehr ganz so doll.

Wer mit Kinder zu Hause feiert hat meist das gleiche Problem wie an Heiligabend: Wie beschäftige ich die Kinder so lange? Die Kleinen sind an diesem besonderen Tag natürlich total aufgeregt. Endlich mal lange aufbleiben, schöne laute Knaller, buntes Feuerwerk und feiern mit Freunden! Doch die Zeit bis Mitternacht ist lang! Am besten geht man am Mittag mit den Kindern nochmal raus zum Spazieren und Toben. Wieder zu Hause gibt es dann einen schönen heißen Kakao und die letzten Plätzchen von Weihnachten. Nun ist Zeit zum Spielen! Wie wäre es, wenn die ganze Familie mal wieder „Mensch ärgere dich nicht“ spielt? Haben Sie Freunde oder Verwandte eingeladen? Wie wäre es, wenn Sie mit den Kindern eine schöne Silvesterdeko basteln? Wurden die Kleinen in diesem Jahr eingeschult und sind noch beim Schreiben lernen, kann dies auch eine schöne Schreibübung werden. Malen Sie gemeinsam ein Schild z.B. mit den Worten „Willkommen zu unserer Silvesterfeier“. Schreiben Sie die Worte dünn mit Bleistift vor und die Kinder schreiben diese dann mit Buntstiften nach. Aber auch ein schöner Kinderfilm kann den Nachmittag verkürzen.

Vor dem Abendessen kann Papa vielleicht mit den Kindern nochmal rausgehen und die ersten Knaller zünden während Mama das Abendessen vorbereitet. Für Familien eignen sich an diesem Abend vor allem Raclette und Fondue. Beides braucht seine Zeit und während man wartet, kann man sich gut unterhalten.
Um Mitternacht wird dann angestoßen – Kinder natürlich mit Saft oder Mineralwasser. Und dann gehts raus, um das neue Jahr zu begrüßen! Doch nun ist Vorsicht geboten! Lassen Sie die Kinder nicht zu nahe an die Knaller und vor allem sollten sie diese nicht selbst anzünden. Umso kleiner die Kinder, umso kürzer sollte die Aufenthaltsdauer im Freien sein. Die Luft wird von Minute zu Minute mehr mit Schwarzpulver angereichert, was im schlimmsten Fall zu Atembeschwerden führen kann. Wer nicht selbst knallen möchte, ist also gut beraten sich das Feuerwerk von drinnen anzuschauen. Wer in einem Hochhaus in der obersten Etage wohnt hat natürlich den besten Ausblick! ;-)
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Feiern und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

(Foto: © thomas58)