Zwischen den Jahren: Anti-Langeweile Tipps

Tipps für die Weihnachtsferien

Weihnachten

Nun sind Weihnachtsferien. Und während sich Kinder auf die freie Zeit freuen, fragen sich viele Eltern bereits jetzt, was sie in den Tagen zwischen den Jahren mit ihren Sprösslingen tun sollen. Gerade nach den abwechslungsreichen Weihnachtstagen nämlich kann die Langeweile schnell zuschlagen. Und das, obwohl so viele neue Geschenke ausprobiert werden wollen.

Bewegung an der frischen Luft tut gut

Werden die eigenen Kinder von der Langeweile gepackt, herrscht oft angespannte Stimmung. Eigentlich möchten sich Eltern nun von den Weihnachtstagen erholen und es etwas ruhiger angehen lassen. Kinder jedoch wünschen sich auch jetzt noch etwas Action. Ein echter Erste-Hilfe-Tipp ist: Anziehen und raus in die Natur. Mit etwas Glück hat es sogar geschneit und Familien können schöne Stunden mit dem Schlitten oder beim Bauen eines Schneemannes verbringen. (Spielen im Schnee) Und wenn nicht, bereiten Waldspaziergänge und kleine Abenteuer-Wanderungen allen Kindern viel Freude. Wer sich dann ausgepowert hat, kommt zuhause schnell wieder zur Ruhe.

Abwechselnde Kinderbetreuung planen

Die wohl beste Idee bei akuter Langeweile ist, andere Kinder zum Spielen einzuladen. Wer in seinem Freundeskreis mehrere Familien mit Kindern hat, teilt das Langeweile-Schicksal sicherlich mit einigen von ihnen. Warum also nicht andere Eltern bitten, die Kinder an einem Tag bei sich spielen zu lassen und an einem anderen selbst für Bespaßung sorgen? So bleibt mehr Ruhe zum Erholen und die Kinder können sich mit ihren Freunden beschäftigen. Weitere Tipps für die Weihnachtsferien

Foto: © Floydine