Weihnachten 2020: Wie feiern in Coronazeiten?

Weihnachten feiern in der Coronakrise

Weihnachten
Foto: © Floydine

Nicht mehr viele Wochen sind übrig, bis das diesjährige Weihnachtsfest direkt vor der Tür steht. Vielen Familien ist inzwischen klar: 2020 wird Weihnachten vermutlich ein ganz anderes sein. Wie genau sich mögliche Einschränkungen und Regeln bis Heiligabend darstellen, bleibt abzuwarten. Fest steht aber, dass die Suche nach alternativen Lösungen nicht früh genug beginnen kann.

Die weihnachtliche Wanderung

Es dürfte unwahrscheinlich sein, dass sich jede Familie dieses Weihnachten unter dem Tannenbaum versammeln und das gewohnte Weihnachtsmenü genießen wird. Vor allem all jene, die Risikopatienten in ihrem Umfeld haben, möchten die Gefahr einer Übertragung des Coronavirus sicher so gering wie möglich halten. Eine schöne Idee ist es dabei, gemeinsam eine Weihnachtswanderung zu veranstalten. Unter freiem Himmel und mit genügend Abstand kann die ganze Familie in der Dämmerung das Fest zelebrieren. Weitere Tipps zum Weihnachten feiern.

Und was ist mit Geschenken?

Auch Geschenke dürfen trotz Pandemie selbstverständlich nicht fehlen. Wer die Weihnachtswanderung als Lösung für sich entdeckt und unterwegs schöne Lieder singt, kann zweifellos auch einen stimmungsvollen Abschluss gebrauchen. Hier könnten alle Familienmitglieder bei einem Glühwein im Freien verweilen. Geschenke für die Kinder zu überreichen, dürfte auch mit etwas Abstand gelingen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, bringt die Geschenke schon eine oder zwei Wochen vor dem Fest zu den Eltern der Kinder. In dieser Zeit können sich mögliche Keime auf Geschenkpapier und Co. verflüchtigen.
Bei uns finden Sie auch einige Ideen wie man Weihnachten ohne Geschenke feiern kann.