Verzicht auf Kinder immer öfter ein Thema

Zeitung mit Nachrichten
Foto: © Zerbor

Zu den Lebenszielen vieler Menschen gehörten über viele Jahre hinweg auch Heirat und Familiengründung. Inzwischen allerdings wandelt sich das, denn klimatische Veränderungen in der Welt lassen immer mehr Frauen und Männer daran zweifeln, ob sie ihren Kindern eine glückliche Zukunft bieten können. Auch Sängerin Miley Cyrus äußerte sich kürzlich zur Kinderfrage und gab ein klares Statement ab.

Klimawandel und Umweltzerstörung ein Grund gegen Kinder

Miley Cyrus gab öffentlich bekannt, dass sie und ihr Ehemann Liam Hemsworth keine Kinder bekommen möchten, bis die Zukunft der Erde nicht besser aussieht. Die Sängerin gab gegenüber ihres Interviewpartners „Elle“ zu bedenken, dass sie keine Kinder in eine Welt setzen möchte, in der der Planet keine zufriedenstellende Lebensgrundlage mehr bietet.

Zukunftsängste sind nicht selten

Viele Paare geben dem einstigen Kinderstar nun Recht und fühlen sich in ihrer Entscheidung gegen die Erfüllung des Kinderwunsches bestätigt. Angesichts der Tatsache, dass die Zukunft des Planeten Erde in vielerlei Hinsicht bedroht ist, könnte sich in wenigen Jahrzehnten vieles zum Schlechten verändern. Abzuwarten bleibt, ob sich Menschen, die sich dieser Tatsache bewusst sind, zeitnah für eine bessere Welt einsetzen. Mit öffentlichen Statements wie dem von Miley Cyrus rückt das Thema aber in jedem Fall weiter in den Fokus.