Schule: Darmstadt geht große Schritte in Richtung Digitalisierung

Darmstadt geht große Schritte in der Digitalisierung in der Schule
So soll die Digitalisierung in der Schule voranschreiten - Symbolbild: © Racle Fotodesign - stock.adobe. com

Dass Digitalisierung in der Schule eine immer bedeutendere Rolle spielt, ist spätestens seit der Corona Pandemie klar. Viele Bildungseinrichtungen mussten sich aufgrund vieler Lücken in der digitalen Infrastruktur mühsam durch die ersten Monate des Homeschooling arbeiten. Wie Digitalisierung und Schule in Zukunft zusammenpassen können, will ein Modellprojekt in Darmstadt nun herausfinden.

Drei Schulen beteiligen sich

Im Rahmen des Modellprojekts will die Wissenschaftsstadt dabei helfen, anderen Schulen und Bildungseinrichtungen Lösungen für ihre eigene Digitalisierungsstrategie aufzuzeigen. „Bildung in einer digitalen Welt“ heißt das Projekt, das gemeinsam mit der Technischen Universität Darmstadt durchgeführt wird. Zu den teilnehmenden Schulen gehören die Herderschule und die Heinrich-Emanuel-Merck-Berufsschule.

Kein fester Fahrplan, sondern individuelle Unterstützung

Auf eine Dauer von zwei Jahren ist das Modellprojekt angelegt und schon jetzt zeigen sich wichtige Erkenntnisse. So sind Schulen in Darmstadt teilweise bereits mit fortschrittlichen Mitteln wie Smartboards ausgestattet, es fehlt jedoch am praktischen Know-How. Daher ist es wichtig, dass Lehrkräfte, Schulleitungen und auch Schüler sowie Schülerinnen auf dem Weg zu einem sicheren Umgang mit den neuen Werkzeugen begleitet und unterstützt werden. Was hierfür notwendig ist, lässt sich kaum pauschal sagen, sondern hängt stark von der Ausgangssituation und der individuellen Ausrichtung einer Schule ab. Daher wird die Medienerziehung in der Familie immer wichtiger.

Es soll eine „Roadmap“ geben

Aus einem Bericht der Hessenschau geht hervor, dass das Modellprojekt wertvolle Ergebnisse für alle liefern wird. Wie die Verantwortlichen mitteilen, soll am Ende eine Art Roadmap entstehen, die Schulen und Bildungsträgern als Leitfaden für den Weg in die Digitalisierung dienen kann. Hier enthalten sollen auch eventuelle Hürden und Herausforderungen sein, die es in Zukunft zu meistern gilt. Auch die Stadt Darmstadt steht an der Seite der Schulen und verspricht in den kommenden drei Jahren Investitionen in Höhe von rund 30 Millionen Euro, mit welchen die Schulen digital ausgestattet werden sollen. Lesen Sie auch: Digitales Lernen für Kinder