Ostereier ganz natürlich färben

Nicht mehr lange und der Osterhase versteckt seine Eier im Garten. In vielen Familien gehört es alljährlich zur Tradition, zum Osterfest die Eier selbst zu färben. Möchten Sie dies einmal auf ganz natürliche Art und Weise tun, so haben wir hier die passenden Ideen.

Pflanzenfarben aus der Natur
Bunte Eier ganz ohne Chemie? Ja klar – das geht! Gemüse, Obst und verschiedene Gewürze enthalten Farbstoffe, mit denen Sie ganz wunderbar die Osterfeier färben können. Weiße Eier eignen sich dafür besonders gut, denn darauf erscheinen die Farben kräftiger. Im Folgenden einige Vorschläge, wie Sie durch natürliche Zutaten die Eier bunt färben können:

  • Rote Eier – Rote Beete Saft oder Schalen
  • Gelbe Eier – Kurkuma
  • Grüne Eier – Spinatblätter
  • Braune Eier – Zwiebelschalen
  • Blaue Eier – Heidelbeeren

Und so geht’s:
Nehmen Sie einen Topf und geben Sie die gewünschte Färbezutat sowie die zu kochenden Eier hinein. Beides mit Wasser bedecken und 15 – 20 Minuten köcheln lassen. Jetzt die Eier herausnehmen und in einen anderen Topf gehen. Die Kochflüssigkeit ohne die Färbezutaten sowie etwas Essig (ca. 1 Esslöffel auf 1/4 Liter Wasser) darüber gießen und die Eier in diesem Sud für mindestens 6 Stunden liegen lassen. So kann die Farbe optimal in die Eierschale einziehen. Abschließend die Eier herausnehmen und gut trocknen lassen.

Tipp: einen schönen Glanz bekommen die Ostereier, wenn sie mit etwas Öl abgerieben werden. Diese Arbeit können auch schon kleine Kinder erledigen.

Lesen Sie auch unseren neusten Artikel: Kindergeburtstag auswärts feiern – Wo kann man feiern und was ist zu beachten?