Neuer Gesetzesentwurf: Mehr Rechte für Scheinväter

Geldscheine
Foto: © Coloures-pic

Schon einige Jahre lang müssen sich Anwälte und Gerichte mit besonderen Problemfällen befassen. Wird innerhalb einer Familie der Zweifel an der biologischen Vaterschaft laut, können sogenannte Scheinväter seit 2007 Unterhaltsforderungen an den tatsächlichen Vater richten. Dies jedoch wurde durch die Tatsache, dass eine Nennung in Frage kommender Väter nicht erfolgen musste, erschwert. Oft war es unmöglich, den biologischen Vater der Kinder zu bestimmen und Scheinväter konnten ihre Rechte nicht durchsetzen. Dies jedoch könnte sich nun ändern. (Infos über den Vaterschaftstest)

Justizministerium will neues Gesetz verabschieden lassen

Um Scheinvätern künftig eine verbesserte Handlungsgrundlage zu bescheren, hat sich das Justizministerium nun auf die Forderung des Bundesverfassungsgerichtes mit einem neuen Gesetzesentwurf befasst. Heiko Maas, der aktuelle Justizminister, will die Auskunft über mögliche biologische Väter künftig zur Pflicht machen. So soll Müttern gesetzlich vorgeschrieben werden, all ihre sexuellen Kontakte offenzulegen, die für die Entstehung des Kindes relevant gewesen sein können. Anhand von Vaterschaftstests kann dann herausgefunden werden, welcher Mann für den bisherigen Unterhalt der Kinder wird zahlen müssen.

Mehr Hoffnung auf rückwirkende Unterhaltszahlungen

Wird sich der neue Gesetzesentwurf tatsächlich durchsetzen können, könnten hintergangene Väter künftig auf eine Rückzahlung von Kindesunterhalt hoffen. Dabei ist es möglich, vom biologischen Vater eine Geldsumme zu verlangen, die den Unterhalt der letzten 24 Monate abdeckt. Geht es nach dem Justizministerium, so könnten künftig nur noch schwerwiegende Gründe den Schutz der mütterlichen Privatsphäre aufrechterhalten. Wann es zum finalen Entscheid über den Entwurf kommt, ist indes unklar. (Informationen zum Thema Unterhalt)

Lesen Sie auch unseren Artikel: Altersvorsorge – Welche Formen gibt es?

Foto: © Coloures-pic

Lesenswerte Artikel in unserem Familienportal: