Neue U-Hefte kommen im September

Änderungen bei den U Untersuchungen ab September 2016

Zeitung zum Thema Gesundheit
Foto: © Zerbor

Lange schon sind die gelben Hefte ein guter Wegweiser für Eltern. Sie enthalten alle wichtigen Informationen rund um die Früherkennungsuntersuchungen, die Kinderärzte in regelmäßigen Abständen durchführen sollten. Da die bisherigen U-Hefte den modernen Ansprüchen der Vorsorge nicht mehr entsprechen, werden sie schon ab dem 1. September 2016 durch eine neue Variante ersetzt. Die neuen Hefte tragen zwar keine andere Farbe, sorgen jedoch für ein noch breiteres Vorsorge- und Untersuchungsspektrum. Weitere Infos über die U Untersuchungen

Neues Programm entscheidend

Eine Neuauflage des gelben Heftes alleine wäre sicherlich kaum hilfreich, wenn es um die Verbesserung der Gesundheitsvorsorge geht. Viel wichtiger ist daher die Tatsache, dass gemeinsam mit den Heften auch ein neues Früherkennungs- und Vorsorgeprogramm startet. Dieses neue Programm wird die Untersuchungsleistungen ausweiten, sodass vor allem Bereiche der kindlichen Entwicklung wie Sprache, Sehfähigkeit und auch die Motorik noch detaillierter untersucht werden können.

Kinderärzte sind nicht völlig zufrieden

Auch wenn die neuen Untersuchungen und die verbesserte Vorsorge viele Familien freuen werden, sind Kinderärzte in Deutschland auch mit dem überarbeiteten Programm nicht gänzlich zufrieden. Ihr Wunsch, auch psychologische Untersuchungen und Früherkennungsmaßnahmen rund um die emotionale und soziale Entwicklung der Kinder zu festen Bestandteilen der U-Untersuchungen zu machen, bleibt weiterhin unerfüllt. Ob sich dies in den kommenden Jahren ändern wird, bleibt abzuwarten. In jedem Fall aber dürfen sich Eltern schon ab kommenden Monat über eine noch gründlichere Vorsorge freuen. (Adressen von Kinderärzten in Deutschland)

Foto: © Zerbor