Urlaub trotz geringer Budgets: Ferienzuschüsse in Brandenburg

Geldscheine für Ferienzuschüsse
Foto: © Coloures-pic

Zur Ferienzeit zieht es viele deutsche Familien in die Ferne. Urlaub an der Nordsee, auf Mallorca oder auch Asien und Amerika steht auf dem Plan. Für manche jedoch ist schon eine einfache Reise nicht möglich, denn das notwendige Geld fehlt. Mit Ferienzuschüssen will das Land Brandenburg nun einkommensschwachen Familien dabei helfen, einen schönen Urlaub zu verbringen.

Voraussetzungen für den Zuschuss

Nicht jede Familie kann die zur Verfügung stehenden Fördermittel für sich beanspruchen. Damit es auch bei der Gewährung der Zuschüsse fair zugeht, müssen Eltern daher einige Voraussetzungen erfüllen. Die wichtigste ist wohl, dass das Familieneinkommen unterhalb einer bestimmten Grenze liegen muss. Diese beläuft sich auf maximal 150 Prozent der Regelleistungen, die sich aus Hartz IV plus Wohnkosten errechnen. Auch muss die Familie eine mindestens fünf- und maximal 14-tägige Reise planen. Außerdem wichtig ist der passende Reiseort. Entweder spezielle Ferienstätten für Familien oder auch andere Orte, die der Familienerholung dienen und nicht zu teuer sind, fördert das Land pro Familie einmal jährlich.

Wie viel Geld Familien erhalten

Jedes Familienmitglied erhält im Rahmen der Zuschüsse rund acht Euro Unterstützung pro Urlaubstag. So zahlt das Land einer vierköpfigen Familie, die eine siebentägige Reise antritt etwa 224 Euro. Wer nicht ohne einen solchen Zuschuss verreisen kann, sollte bereits jetzt einen Antrag für die Sommerferien stellen. Diesen richten Familien an das Landesamt für Soziales und Versorgung des Landes Brandenburg. Auch in anderen deutschen Bundesländern gibt es ähnliche Förderprogramme. Es lohnt sich also grundsätzlich, bei den zuständigen Behörden nachzufragen.
Lesen Sie auch: Wenn am Monatsende das Geld alle ist

Sie planen Familienzuwachs oder dieser ist bereits unterwegs? Dann interessiert Sie evtl. auch, ob man lieber eine Babybadewanne oder einen Babybadeeimer verwenden sollte.

Foto: © Coloures-pic