Urlaub im Ferienhaus mit Hund und Kindern

Zwei Kinder vor einem Ferienhaus
Im Ferienhaus hat die ganze Familie Platz
Foto: © contrastwerkstatt


Inhaltsverzeichnis dieses Artikels:

Ferienhaus mieten

Endlich! Der Familienurlaub naht und somit ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Einfach mal raus aus dem gewohnten Trott und den Alltag mit all seinem beruflichen Stress und persönlichen Sorgen hinter sich lassen. Wie geschaffen für Familien mit Kindern ist ein Urlaub im Ferienhaus. Hier geht es unkompliziert zu und doch muss dabei der Komfort nicht auf der Strecke bleiben.

Wo kann man ein Ferienhaus mieten?

Wer ein Ferienhaus mieten möchte, der hat dafür verschiedene Möglichkeiten. Entweder man sucht auf eigene Faust in Zeitschriften und Tageszeitungen in den Kleinanzeigen (Rubrik: Reisen) oder man wendet sich an ein Reisebüro. Ein Besuch im Reisebüro ist auf jeden Fall zu empfehlen. Diverse Reiseveranstalter haben sich speziell auf den Ferienhaus-Urlaub spezialisiert und bieten potentiellen Kunden ein breites Spektrum an verschiedensten Häusern an. Egal ob klein oder groß, einfacher oder gehobener Standard, am Meer oder in den Bergen - die Auswahl ist riesig, so dass garantiert jede Familie "ihr" Ferienhaus findet. Die kompetenten Mitarbeiter des Reisebüros werden Ihnen auf Wunsch verschiedene Kataloge aushändigen, so dass Sie zu Hause schon einmal ganz in Ruhe eine Vorauswahl treffen können.

Doch wie findet man das passende Ferienhaus für die Familie?

Zuerst steht die Entscheidung für die Urlaubsregion an. Ist diese gefällt, so folgt ein ehrlicher Blick auf die Finanzen. Was können wir uns leisten? Welches Budget steht uns zur Verfügung? Die Preisunterschiede bei den einzelnen Ferienhäusern sind enorm und unter anderem abhängig von der Größe und der Ausstattung. Ein Luxus-Haus mit Pool und Sauna ist zwar verlockend, doch nicht für jedermann finanzierbar. Eine aktive Familie, welche die meiste Zeit des Urlaubs unterwegs ist, legt wahrscheinlich weniger Wert auf großen Komfort als ein Paar, welches die freien Tage meist im oder am Ferienhaus verbringt. Ein weiterer Aspekt ist die Größe. Verreist man als Familie, so reicht ein Haus mit 4 Zimmern locker aus. Möchte man dagegen mit Freunden oder Bekannten zusammen in den Urlaub fahren, so sollte die Unterkunft entsprechend größer gewählt werden.

Sind kleine Kinder mit von der Partie, so wäre es wünschenswert, wenn das Ferienhaus auf die Bedürfnisse der jüngsten Gäste eingestellt ist. Kinderfreundliche Anbieter stellen ihren Urlaubern zum Beispiel Kinderbett, Hochstuhl und Babybadewanne zur Verfügung, so dass all diese Dinge nicht noch extra Platz im Auto beanspruchen. Wünschenswert wären auch Steckdosensicherungen und Treppenschutzgitter, denn ein Unfall ist das letzte, was man im Urlaub gebrauchen kann. Oftmals steht bereits in der Beschreibung des Ferienhauses, wie kinderfreundlich die Unterkunft ausgestattet ist. Ist das nicht der Fall, so können sich die Mitarbeiter des Reisebüros selbstverständlich direkt beim Anbieter diesbezüglich erkundigen.

Was muss man alles mitnehmen?

Ein Ferienhaus ist in der Regel mit allen notwenigen Utensilien ausgestattet. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Kücheneinrichtung komplett ist und man nur noch die Dinge mitnehmen muss, die man ganz speziell benötigt (beispielsweise Getreidemühle oder Blitzhacker - je nachdem welche Vorlieben die Familie bezüglich der kulinarischen Genüsse hat). Reist man am Wochenende an, so ist zu empfehlen, die Verpflegung für die ersten ein oder zwei Tage von zu Hause aus mitzunehmen. Auch ein Paket Toilettenpapier und eine Flasche Handspülmittel sollten mit im Gepäck sein. Bei den meisten Ferienhäusern muss auch die komplette Bettwäsche mitgenommen werden. Bei einigen Anbietern kann man sie aber auch extra zum Ferienhaus mieten.

Sehr beliebt ist ein Urlaub im Ferienhaus in diesen Ländern:

  • Schweden
  • Norwegen
  • Spanien
  • Österreich (Tirol)
  • Deutschland (Nordsee, Ostsee, Sylt, Bayern)
  • Italien (Toskana)
  • Dänemark
  • Kroatien (Dalmatien)
  • Griechenland
  • Frankreich (Korsika)

Ganz wichtig: das Ferienhaus sollte rechtzeitig gebucht werden. Besonders bei Familien ist diese Art des Urlaubs sehr beliebt und entsprechend schnell sind in begehrten Reiseregionen die Ferienhäuser ausgebucht. Eine Reiserücktrittskosten-Versicherung sichert Sie ab, falls doch einmal etwas Ungeplantes dazwischenkommt und Sie den Urlaub nicht antreten können.
Text: K. L. / Stand: 21.02.2017

Denken Sie auch an die Reiserücktrittskostenversicherung!